CAFÉ BEETHOVEN in der litbox 2, 25. Themenabend am 10.10.2020, 19:30 Uhr

Liebe Literaturfreunde,

wusstet ihr´s? Ludwig van mochte es, bei einem Takab-Pfeiferl, Kaffee und einer Zeitung im Kaffee zu sitzen – eigenbrötlerisch versunken und doch immer voller Sehnsucht. Er, der Meister für die weltbewegenden Momente, zog es nicht selten vor, dazu durch die Hintertür ins Kaffee zu kommen, damit ihn die Leut vorn nicht ansprechen. Geschichten wie diese erwarten euch beim 25. Themenabend in der litbox2 in einer Atmosphäre behaglicher Kaffeehaus-Melancholie. Dazu – ein Muss! – eine „frische Liedertafel“ mit vielen überraschenden Beethoven-Stücken, eine „ferne Geliebte“, ein charmanter Wiener Kellner, der die ganzen Geschichten kennt und erzählt – mit ironischem Ernst und „immer a bissl das Herz dabei“ – und natürlich der wunderbare Rudolf Herfurtner, der uns an diesem Abend das CAFÈ BEETHOVEN vorstellen wird.

Anlässlich des großen Jubiläums geht es hier einmal nicht um Beethoven, den Meister für die weltbewegenden Momente. Nach der Uraufführung von CAFÉ BEETHOVEN im Februar in der Zeche Zollverein in Essen und statt all der geplanten und ausgefallenen Vorstellungen in diesem Jahr liest Rudolf Herfurtner nun seine Bagatellen von und über Ludwig van Beethoven mit CD-Musik vom Chorwerk Ruhr unter Florian Helgath in in der litbox2 in Haidhausen.


Rudolf Herfurtner wurde in Wasserburg am Inn geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften in München, wo er auch heute als freier Schriftsteller lebt. Für seine Bücher, Theaterstücke und Hörspiele wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
1981 Förderpreis der Stadt München
1985 Hans im Glück – Preis für ›Pflaumenbäume‹
1990 Preis der Leseratten für ›Mensch Karnickel‹
1993 Internationaler Kinderhörspielpreis terre des hommes
für ›Motzarella und die Weihnachtswölfe‹ (WDR)
1994 Moritz, Preis der 9.Werkstatttage, Halle für ›Der Nibeljunge‹
1996 Erster Deutscher Kindertheater-Preis für ›Waldkinder‹
2ooo Preis der Bayerischen Theatertage, Nürnberg für ›Spatz Fritz‹
2oo1 Martin, Kinder- und Jugendkrimipreis der Autoren für ›MILO‹,
Auswahlliste zum Züricher Preis La vache qui lit
2oo1 Preis der Deutschen Schallplattenkrititk 4/2oo1 für GLORIA und ROSA,
Hörspiel BR und Kassette im Hörverlag
2oo2 Großer Preis der Volkacher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für das Gesamtwerk

Autorinnen und Autoren? Rudolf Herfurtner.

Wann? Samstag, 10.10.2020, 19.30 Uhr

Wo? Kulturzentrum KiM-Kino, Einsteinstr. 42 (Untergeschoss), U4/U5 Max-Weber-Platz, barrierefreier Zugang.

Eintritt? 6,- EUR. Der Eintritt geht an die Autoren.

Zur Umsetzung unserer Corona-Hygienevorschriften freue ich mich über eine kurze Nachricht, wer teilnehmen will – kontakt@litbox2.de.
Informationen und Zusagen zur Lesung über Facebook: www.facebook.com/litboxzwei/
Mehr dazu:
Website: litbox2.de

Ich freue mich auf Euch
Franz Westner

Sie möchten Termine und Infos zum Programm? / Als Autor*in oder Verlag mitwirken? / Die litbox2 kennenlernen? Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Zugang ist barrierefrei. Bitte kontaktieren Sie uns im Vorfeld, wenn Sie hierzu Informationen benötigen.

Unser Programm wird gefördert von der Landeshauptstadt München Kulturreferat

  • Brennende Gitarre. Ist Jimi Hendrix wirklich tot?, Roman, 1980
  • Hard Rock, Roman, 1981
  • Simon Frasers lange Reise zum Pazifik, Roman, 1981
  • Hinter dem Paradies, 1983
  • Käpt’n Erwin segelt zur Schokoladeninsel, 1984
  • Rita, Rita, Erzählung, 1984
  • Der liebste Malte aller Zeiten, 1985
  • Das Ende der Pflaumenbäume? Eine Novelle, 1985
  • Der Wald unterm Dach, 1985
  • Regula radelt rum. Ein Bilderbuch (Bilder von Michael Keller), 1986
  • Das Taubenmädchen, 1987
  • Hurra, wir ziehen um (illustriert von Stephen Cartwright), 1987
  • Wir sind im Kindergarten (illustriert von Stephen Cartwright), 1987
  • Hurra, wir feiern ein Kinderfest (illustriert von Stephen Cartwright), 1987
  • Wir bekommen ein Baby (illustriert von Stephen Cartwright), 1987
  • Wir gehen zum Zahnarzt (illustriert von Stephen Cartwright), 1987
  • Wir gehen ins Krankenhaus (illustriert von Stephen Cartwright), 1987
  • Rosalinds Elefant und Rudi Rudi Wolldecke (illustriert von Reinhard Michl), 1988
  • Gloria von Jaxtberg oder die Prinzessin vom Pfandlhof (Bilder von Reinhard Michl), 1988
  • Das Christkind fliegt ums Haus, 1988
  • Brausepulver. Geschichten aus den 50er Jahren, 1989
  • Mensch Karnickel, 1990
  • Wunderjahre. Hannas Geschichte, 1991
  • Der Nibeljunge, Theaterstück, 1992
  • Motzarella und die Weihnachtswölfe (Bilder von Werner Blaebst), 1992
  • Papa, du sollst kommen (Bilder von Reinhard Michl), 1992
  • Motzarella und der Geburtstagsdrache (Bilder von Werner Blaebst), 1993
  • Lieber Nichtsnutz, 1993
  • Kleiner Kater – große Welt, 1995
  • Liebe Grüße, Dein Coco, 1995
  • Muschelkind, 1995
  • Robert fährt im Bus zur Schule, 1997
  • Träne und Meikk. Mit wilden Schwänen durch die Nacht, 1997
  • Gumpert Blubb (Bilder von Reinhard Michl), 1997
  • Waldkinder (Bilder von Antoni Boratyński), 1997
  • Der wasserdichte Willibald (illustriert von Barbara Schumann), 1997
  • Niki und der kleine Hund (Bilder von Eva Czerwenka), 1998
  • Niki wird gerettet. Eine Hundegeschichte (Bilder von Eva Czerwenka), 1998
  • Donnerwetter, Robert!, 1998
  • Joseph und seine Schwester. Ein Stück aus der Bibel in 3 Akten, 1998
  • Milo und die Jagd nach dem grünhaarigen Mädchen, 2000
  • Rosa (Bilder von Reinhard Michl), 2001
  • Zanki Fransenohr. Eine Katzengeschichte aus Griechenland, Kinderstück, 2001
  • Schläft ein Lied in allen Dingen. Musikerzählungen, 2002
  • Tims wundersame Sternenreise (Bilder von Julian Jusim), 2004
  • Das Geheimnis von Burg Wolfenstein, 2004
  • Ohne Musik ist alles nichts, 2011
  • Das Geschenk des weißen Pferdes, 2011
  • Magdalena Himmelstürmerin, 2013

Filmografie (Drehbuch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CAFÉ BEETHOVEN in der litbox 2, 25. Themenabend am 10.10.2020, 19:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.